Schüttorfer Roland

Schüttorfer Roland

Schüttorfer Roland

Die wohl bekannteste Roland-Statue steht am Bremer Rathaus. Dort wurde sie im Mittelalter mit demselben Verständnis aufgestellt wie in vielen anderen Orten, nämlich als Sinnbild für Stadtrechte, für Eigenständigkeit mit Marktrecht, Gerichtsbarkeit und bürgerliche Freiheit. Die gleiche Bedeutung kommt der allerdings viel jüngeren Rolandsfigur im Schüttorfer Alten Rathaus zu. Die aktuelle Figur wurde vom Mettinger Bildhauermeister Ewald Böggemann geschaffen und am 28. November 2012 feierlich enthüllt. Der Schüttorfer Roland ist ein 120 cm hohes, farbig gestaltetes Relief aus Lindenholz. Eine undatierte Vorgängerfigur fiel dem verheerenden  Rathausbrand  am  4. April 1945 zum Opfer. Sie soll von Heinrich Siebern, von 1910 bis 1937 Landeskonservator, entworfen worden sein. Geschaffen wurde sie von dem Bildhauer Friedrich Buhmann aus Hannover.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.