Skulptur zurück gerichtet

„Zurück-gerichtet“

„Zurück-gerichtet“

Das im Mittelalter meist für ganze Städte innerhalb der Stadtmauern verbriefte Recht, für „ein Jahr und einen Tag“ Asyl zu erhalten, galt für Schüttorf in den 1465 erweiterten Stadtrechten nur für die Burg Altena. Diese wurde, in großen Teilen bereits verfallen, 1973 für die Überplanung des Straßenverkehrs abgerissen.

In Erinnerung an die Burg und das in ihr gewährte Asylrecht hat der in Suddendorf geborene Künstler Werner Ratering (1954-2017) 1988 die Skulptur „Zurück-gerichtet“ geschaffen, die Sühne und Gerechtigkeit symbolisiert. Die zweiteilige Bronzeskulptur ist auf einem Sockel montiert, der an Mauerfragmente erinnert wie sie auf einem alten Foto von 1903 zu erkennen sind. Die unterschiedliche Betrachtungsweise von Kunst lässt u. a. den zutiefst humanitären Grundgedanken in der rück- wärts gerichteten Hinwendung des Schutzsuchenden zum Schutzgebenden zu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.