Kanonenrohr

Kanonenrohr von 1484

Kanonenrohr von 1484

Im 14. Jahrhundert setzte mit der Erfindung des Schießpulvers auch die Entwicklung von Kanonen als Artilleriewaffe ein. Zunächst wurden die Kanonen aus Holz und Blech gefertigt. Die ersten spätmittelalterlichen Geschützrohre entstanden aus mit Eisenringen zusammengehaltenen schmiedeeisernen Stäben. Spätere Rohre bestanden aus Eisen, Kupfer oder Bronze und waren in einem Stück gegossen.

Die Bedienung von solchen Geschützen wurde nicht von Soldaten, sondern von Handwerkern wie Büchsenmeistern und Feuerwerkern vorgenommen. Diese waren es auch, die zu repräsentativen oder abschreckenden und Stärke demonstrierenden Zwecken Kanonenrohre herstellten, die nie in kriegerischen Handlungen verwendet wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.