Annaheim

Annaheim

Annaheim

Am 17. Oktober 1904 stiftete der Fabrikant Hermann Schlikker der Stadt Schüttorf anlässlich seines 70. Geburtstags die damals respektable Summe von 250.000 Goldmark für den Bau eines Krankenhauses. Damit hatte Hermann Schlikker einen kommunalen Nerv getroffen, denn das erst wenige Jahre vorher wegen der wachsenden Bevölkerungszahl eingerichtete Heilig-Geist-Hospital war von Anfang an zu klein und hatte mit Baumängeln zu kämpfen. Das neue mit 40 Betten ausgestattete, nach Schlikkers verstorbener Frau  benannte Krankenhaus ‚Annaheim‘ wurde am 14. Dezember 1907 zur Freude von Stadtverwaltung und Bürgern seiner Bestimmung übergeben. 

In den 1950er Jahren erweiterte die Stadt das Heim. In den 1980er Jahren folgte die Angliederung eines Pflegeheims der ev.-ref. Kirche an das Krankenhaus.  Das  unwirtschaftlich gewordene Krankenhaus wurde 1996 geschlossen. In dem Gebäude entstand ein Pflegezentrum, das sukzessive um medizinische und physiotherapeutische Praxen erweitert wurde.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.