Löwenkopf

Löwenkopf

Löwenkopf

Wer Auftraggeber dieser Steinmetzarbeit war und warum er nicht seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt wurde, wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Gefunden wurde der Löwenkopf bei Restaurierungsarbeiten der 1793 erbauten und denkmalgeschützten sog. „Napoleonbrücke“ am Ohner Diek in Suddendorf. Den rätselhaften Fund machten die Handwerker bei der Restaurierung der Brücke, als sie den verkehrt herum eingemauerten Löwenkopf entdeckten. Die leichte Keilform deutet darauf hin, dass er einmal als Schlussstein einer Brücke oder eines Rundbogens gedacht war. Seine durchaus grimmige Anmutung sollte sicher Respekt einflößen. Es kann vermutet werden, dass er nicht ursprünglich für diese Brücke vorgesehen war und deshalb umgekehrt eingemauert wurde. Woher dieser Löwenkopf kam, bleibt wohl für immer ungelöst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.