Erfolgreiche Pflanzaktion im Schüttorfer Familienwald

Am Samstag versammelten sich zahlreiche Baumpatinnen und –paten zur vierten Pflanzaktion auf dem Gelände des zweiten Schüttorfer Familienwaldes. Nach rund zwei Jahren Pause, in denen die Pflanzaktion coronabedingt verschoben werden musste, konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nun endlich ihren Familienbaum einsetzen.

Insgesamt 32 Bäume wurden mit Hilfe des Bauhofes auf der Fläche an der Lehmkuhle gepflanzt. Bürgermeister Jörn Tüchter und stellv. Stadtdirektor Gerhard Verwold freuten sich über das große Interesse und verteilten bei anschließendem Kaffee und Kuchen die Patenschaftsurkunden.

Damit ist auch der zweite Standort des Familienwaldes fast vollständig belegt. Die Verwaltung wird sich gemeinsam mit der Politik auf die Suche nach einer weiteren möglichen Fläche für einen Familienwald machen. Sobald eine neue Fläche bereitsteht, wird die Öffentlichkeit darüber informiert. Weiter wird dann bekannt gegeben, ab wann wieder Anmeldungen für neue Baumpatenschaften entgegen-genommen werden.